36 - Interviews mit ehemaligen Berg- und Hüttenleuten aus Freiberg

Im Rahmen eines 2010 durchgeführten Projektes über die Arbeitswelt im Berg- und Hüttenwesen des Freiberger Reviers wurden insgesamt 21 narrative Interviews durchgeführt, die die Perspektive der ehemaligen Beschäftigten erfassen. Beschrieben werden Wandlungen der Arbeitsprozesse, technische Gegebenheiten und die Einbindung in die sozialistische Planwirtschaft bis zum Ende der 1960er Jahre. Die Interviews geben damit Einblicke in eine nicht mehr existente Arbeitswelt, die für die regionale Identitätsbildung bis heute von Bedeutung ist.

Namen die mit zwei Sternchen (**) versehen sind, sind unbekannt und wurden nachträglich vergeben.
Namen, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pseudonyme.