Interview Ingrid Weber* und Lothar Leipold*

1 Projekt
Neubauern
  Seite   Zeige:
1 Person
Weber*, Ingrid
  Seite   Zeige:
Objektkategorie
Interview
  Seite   Zeige:

Beschreibung


Die Geschwister Ingrid Weber* und Lothar Leipold* berichten im Interview, wie sie als Kinder aus Schlesien mit ihrer Familie flüchten mussten. Der Vater stieß während der Umsiedlung aus dem Krieg zu Ihnen. Über mehrere Orte ist die Familie letzentlich in Neubelgern angekommen, in der sie die erste Zeit im dortigen Schloss wohnten. Als 1945 die Bodenreform eintrat und Land verteilt wurde, berichten die Geschwister, wie die Famile eine Neubauernstelle gründeten. Alles was sie bislang im Bestitz hatten war Land und ein alter Stall, neben dem sie ein Haus bauten, das mit zusammengetragenen Möbeln ihren ersten Wohnraum in der neuen Heimat stellte. Weiterhin schildern sie, wie die LPG das Leben der Bauern umstellte und wie ihnen die Migration im Dorf gelang.

 

Themen / Schlagworte

Zeilen
 
 
 
gesamt
Volkswissen / Volksbildung, Schule
gesamt
Frömmigkeit
gesamt
Stereotyp
gesamt
Heimat
gesamt
Landarbeiter
gesamt
Schule
gesamt
Gerät
gesamt
Familie
gesamt
Flucht
gesamt
Ökonomie, Arbeitswelt, Berufe / Land- und Viehwirtschaft, Waldwirtschaft, Gartenbau
gesamt
Ethnizität, Identität, Lebensstile / Stereotypen
gesamt
Ethnizität, Identität, Lebensstile / Heimat, Nationalität
gesamt
Ethnizität, Identität, Lebensstile / Migration
gesamt
Alter, Geschlecht, Gruppen / Ehe, Familie
gesamt
Brauch, Fest, Spiel, Freizeit / Allgemein
gesamt
Politisches / Handlungen, Vorgänge
gesamt
Sachen / Geräte
gesamt
Alter, Geschlecht, Gruppen / Sonstige soziale Gruppen
gesamt
Religion, Frömmigkeit / Verhalten, Erfahrungen
gesamt
Brauch, Fest, Spiel, Freizeit / Lebenslauf
gesamt
Lebenslauf

Erstellungszeiten

  • (1990- ) Neueste Zeit

Beschriebene Zeiten

  • (1933-1945) NS-Zeit
  • (1945-1990) DDR-Zeit

Beschriebene Orte

Weitere behandelte Personen

  • Leipold*, Lothar