37 - Poesiealben

Poesiealben sind kleine Bücher mit ursprünglich leeren Seiten, in die Freunde, Verwandte, Mitkonfirmanden oder auch Lehrer kurze Gedichte oder Wünsche für die Besitzer schreiben und diese durch Zeichnungen oder eingeklebte Bildchen verzieren können. Die Sammlung enthält Poesiealben unterschiedlicher Provenienz aus einem Zeitraum von 1901 bis in die 1980er Jahre sowie eine handschriftliche Gedichtsammlung. Die Alben stammen aus ganz Sachsen, die meisten jedoch aus der Oberlausitz und Dresden. Ihre ehemaligen Besitzer sind überwiegend weiblichen Geschlechts. Deutlich wird an den Einträgen, dass ihre Besitzer sie zumeist höchstens zwei Jahre lang in Verwendung hatten, danach brechen die Einträge ab, auch wenn noch Seiten für weitere Einträge reserviert waren.

Beschriebene Zeiten

  • (1830-1918) Konstitutionelle Monarchie
  • (1918-1933) Weimarer Republik
  • (1933-1945) NS-Zeit
  • (1945-1990) DDR-Zeit