Interview Geschwister Lothar Leipold* und Ingrid Weber*

1 Projekt
Neubauern
  Seite   Zeige:
1 Person
Leipold*, Lothar
  Seite   Zeige:
Objektkategorie
Interview
  Seite   Zeige:

Beschreibung


Die beiden Geschwister Ingrid und Lothar sind Kinder einer Familie, welche im Frühjahr 1945 aus ihrer Heimat, Ober Schönbrunn in Niederschlesien, nach Görlitz flüchten musste.
Frau Weber* ist 1936 in Ober Schönbrunn geboren und berichtet in den Interview von der Flucht und von den vorübergehenden Unterkünften. Sie erzählt, wie sich die Leute in der Landwirtschaft gegenseitig unterstützten, und dass die Kultur der sorbischen Alteingesessenen durch die Umsiedler in den Hintergrund geriet.
Herr Leipold* ist nach der Flucht 1947 in Wurschen geboren. Er berichtet von Reiseunternehmungen in die ehemalige Heimat seiner Eltern.

Weiterhin erzählen die Geschwister von ihren beruflichen Entwicklungen. Hinsichtlich der Anfänge der LPG berichten sie, wie lukrativ ihnen der Eintritt für junge Menschen erschien.

 

Erstellungszeiten

  • (1990- ) Neueste Zeit

Beschriebene Zeiten

  • (1945-1990) DDR-Zeit
  • (1990- ) Neueste Zeit
  • (1933-1945) NS-Zeit

Beschriebene Orte

  • Kubschütz HOV HOV
  • Wurschen HOV HOV
  • Weinhübel (Stadt Görlitz) HOV HOV
  • Ober Schönbrunn

Weitere behandelte Personen

  • Weber*, Ingrid