Kriegstagebuch Kurt Stellmacher*

2 Projekte
Kriegstagebücher
Nachlass der Familie Stellmacher*
  Seite   Zeige:
1 Person
Stellmacher*, Kurt
  Seite   Zeige:
Objektkategorie
Lebenserinnerung
  Seite   Zeige:

Beschreibung


Herr Stellmacher* ist im Oktober 1919 in Leipzig geboren. 1940 erzielte er einen Abschluss als Hochbauingeneur, worauf er zwei Wochen später zur schweren Artillerieersatzabteilung 50 in Chemnitz einberufen wurde. In dem Tagebuch beschreibt er eindrucksvoll die militärischen Einsätze sowie das alltägliche Leben im 2.Weltkrieg an der Ostfront. Da er zur Zeit seines Einsatzes bei der Wehrmacht bereits einen Fotoapparat besaß, befinden sich in dem Tagebuch allerhand Fotos, welche den Militäralltag ausdrucksstark wiedergeben. Des Weiteren beinhaltet das Tagebuch viele eigen händisch verfasste Zeichnungen, welche einen visuellen Eindruck seiner Erlebnisse wiedergeben. Neben den militärischen Objekten und Feldzügen werden auch kulturelle Themen skizziert und beschrieben. Das Tagebuch beschreibt den Zeitraum vom 02.09.194 – 08.05.1945.

 

Themen / Schlagworte

Zeilen
 
 
 
gesamt
Ökonomie, Arbeitswelt, Berufe / Militärdienst, Polizei
gesamt
Soldat
gesamt
Krieg: 2. Weltkrieg
gesamt
Militär, Armee

Erstellungszeiten

  • (1933-1945) NS-Zeit

Beschriebene Zeiten

  • (1933-1945) NS-Zeit

Beschriebene Orte

  • Charkiw
  • Hamme
  • Posen
  • Odessa
  • Kiew

Bilder zum Projekt