Walther, Kurt

2 Objekte
Interview Kurt Walther
Aufsatz über Frieda Walther
  Seite   Zeige:

Soziografie


- Familie:
Vater war Arbeiter im Kalkwerk, Mutter wird im Zuge des T4-Programms auf dem Pirna-Sonnenstein ermordet, sieben Geschwister (zwei Brüder, fünf Schwestern)

- Beruf:
Ausbildung zum Büchsenmacher 1930-34, Grundausbildung Nachrichtenkompanie,
Lehrgang an Heereswaffenmeisterschule Berlin ab 1936-37,
Leitung der Waffenmeisterei in Jauer,
mehrere Kriegseinsätze in Europa,
Neulehrer an Schulen in Freiberg und Halsbach 1946-48,
Schulleiter Voigtsdorf,
Lehrerstudium Physik/Mathematik

geboren

  • 04.06.1916

Berufe

Beschriebene Orte

  • Świeradów-Zdrój (Bad Flinsberg)
  • Frauenstein/Nassau HOV HOV
  • Sadisdorf/Schmiedeberg HOV HOV
  • Lwówek Śląski (Löwenberg)
  • Legnica (Liegnitz)
  • Freiberg HOV HOV
  • Voigtsdorf HOV HOV

Beschriebene Zeiten

  • (1830-1918) Konstitutionelle Monarchie
  • (1990- ) Neueste Zeit
  • (1945-1990) DDR-Zeit
  • (1918-1933) Weimarer Republik
  • (1933-1945) NS-Zeit

 

Namen, die mit zwei Sternchen (**) versehen sind, sind unbekannt und wurden nachträglich vergeben.
Namen, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pseudonyme.