Finke*, Gerold

1 Projekt
Erinnerungen von vertriebenen Polen und Schlesiern
  Seite   Zeige:
1 Objekt
Interview Gerold Finke*
  Seite   Zeige:

Soziografie


- Familie:
Vater war Tischler, einen Bruder
Heirat 1960, drei Kinder (einen Sohn, zwei Töchter),
mehrere Enkel

- Beruf:
Lehramtsstudium in Dresden 1955-1958,
Lehrer in Bucholz (heute Teil von Vierkirchen) im Kreis Görlitz ab 1960,
Kündigung der Tätigkeit als Lehrer 1987,
Tätigkeit in verschiedenen Positionen in einem Lederwerk eines Bekannten 1987-1989,
wiederholte Tätigkeit als Lehrer in Friedersdorf ab 1989,
Lehrer in Ostritz und Markersdorf ab 1992,
Schuldienst ab 1993-1995

- Partei/ Vereine:
Dienst in der NVA in einer Nachrichtenkompanie Nahe Schwerin 1958-60

geboren

  • 1937 Bogatynia (Reichenau) / Seitendorf

Berufe

Beschriebene Orte

Beschriebene Zeiten

  • (1990- ) Neueste Zeit
  • (1933-1945) NS-Zeit
  • (1945-1990) DDR-Zeit

 

Namen, die mit zwei Sternchen (**) versehen sind, sind unbekannt und wurden nachträglich vergeben.
Namen, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pseudonyme.