Jäger*, Max

1 Projekt
Erinnerungen von vertriebenen Polen und Schlesiern
  Seite   Zeige:
1 Objekt
Interview Max Jäger*
  Seite   Zeige:

Soziografie


- Familie:
Eltern waren Bauern mit eigener Landwirtschaft, fünf Geschwister (zwei Brüder, drei Schwestern)
Heirat 1948, drei Töchter

- Beruf:
Lehre als landwirtschaftlicher Maschinenschlosser in Trachenberg ab 1928,
Tätigkeit als Koch in Kriegsgefangenschaft,
Arbeit in der Landwirtschaft und andere Hilfstätigkeiten,
Abgabe der gepachteten Wirtschaft und Kauf einer eigenen kleinen Wirtschaft in Großgrabe 1960,
Tätigkeit als Traktorist bei Maschinen-Traktoren-Station 1961-63,
Tätigkeit als Traktorist und Schlosser bei der örtlichen LPG 1963-67,
Tätigkeit im Leichtbau in Bernsdorf als Einrichter und später am Fließband 1967-78

- Besonderheiten:
Besuch der Heimat 1960er-Jahre das erste Mal, im Anschluss mehrere Male

geboren

  • 1913 Leubel/Grohsau

Berufe

Beschriebene Orte

  • Leubel/Grohsau
  • Legnica (Liegnitz)
  • Oßling/Milstrich HOV HOV
  • Bernsdorf/ Großgrabe HOV HOV

Beschriebene Zeiten

  • (1945-1990) DDR-Zeit
  • (1933-1945) NS-Zeit
  • (1918-1933) Weimarer Republik
  • (1830-1918) Konstitutionelle Monarchie
  • (1990- ) Neueste Zeit

 

Namen, die mit zwei Sternchen (**) versehen sind, sind unbekannt und wurden nachträglich vergeben.
Namen, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, sind Pseudonyme.