49 - Nachlass der Familie Altmann*

Bei den im Nachlass der Familie Altmann* erhaltenen Dokumenten handelt es sich um Schulzeugnisse von drei Familienmitgliedern: Von Adolf Johann Altmann* (* 24. November 1890) liegen zwei Zensurbücher der Volksschule (1897-1900) und der Realschule (1900-1906) in Großenhain vor. Des Weiteren deuten drei Zeugnisse aus den Jahren 1906 bis 1907 darauf hin, dass Altmann zum Zeitpunkt des Wechsels an die Oberrealschule nach Halle/Saale gezogen sein muss – was eventuell mit einem Arbeitsplatzwechsel seines Vaters Adolf Altmann zusammenhing, der Bürgerschullehrer war. Vermutlich von dessen zweitem Sohn Ernst Altmann* sind Zeugnisse der Oberrealschule in Halle (1907-1909) und ein Abschlusszeugnis der Universität Leipzig (1912) vorhanden. Schließlich komplettieren ein Zensurbuch und mehrere Zeugnisse der Tochter des Ernst Altmann, Michaele Altmann, den Bestand. Sie dokumentieren ihren Besuch der Allgemeinen Stadtschule und höheren Mädchenschule in Zittau in den Jahren 1928 bis 1939.

Beschriebene Zeiten

  • (1830-1918) Konstitutionelle Monarchie
  • (1918-1933) Weimarer Republik
  • (1933-1945) NS-Zeit