48 - Überstellung der Soldatenleiche des Paul Niemz

1 Person
Niemz, Paul
  Seite   Zeige:
1 Objekt
Überstellung Soldatenleiche von Paul Niemz
  Seite   Zeige:
Am 5. August 1915 fiel der Soldat Paul Niemz in Polen. Niemz war Unteroffizier bei der 4. Kompagnie des sächsischen Landwehrinfanterieregiments 101, das an der Besetzung Warschaus an diesem 5. August 1915 beteiligt war. Wo er allerdings genau gefallen ist, ist unbekannt. Begraben wurde er auf dem Soldatenfriedhof in Powielin, fünfzig Kilometer nördlich von Warschau gelegen. Er stammte vermutlich aus Eibau in Sachsen, war dort Postschaffner und wurde im August 1914 einberufen.
Die erhaltenen Dokumente betreffen die wohl durch seine Witwe veranlasste Überstellung seiner Leiche zurück nach Sachsen und stammen aus den Jahren 1918 und 1919. Neben einer Karte, die den Friedhof in Powielin und die Lage seines Grabes zeigt, gehören auch Fotografien seiner Grabstelle und des Grabsteins zum Bestand.

Beschriebene Zeiten

  • (1830-1918) Konstitutionelle Monarchie
  • (1918-1933) Weimarer Republik